Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Impfungen für italienische Staatsbürger im Ausland (gemäß DPR 618/80) - Einvernehmensprotokoll Außenministerium/Gesundheitsministerium/italienische Arzneimittelbehörde

Datum:

12/04/2021


Impfungen für italienische Staatsbürger im Ausland (gemäß DPR 618/80) - Einvernehmensprotokoll Außenministerium/Gesundheitsministerium/italienische Arzneimittelbehörde

Am 1. April 2021 hat das italienische Außenministerium mit dem italienischen Gesundheitsministerium und der Arzneimittelbehörde ein Protokoll unterzeichnet, welches die Vorgangsweise für den Zugang zu einer Corona-Schutzimpfung für die gemäß Art. 2 des Dekrets Nr. 618 vom 31. Juli 1980 dazu berechtigten Personengruppen regelt. Zu diesen Personengruppen zählen unter anderem vorübergehend zu Arbeitszwecken im Ausland befindliche italienische Staatsbürger, vorübergehend im Ausland arbeitslos gewordene Italiener, Bezieher einer italienischen Pension oder eines Stipendiums, Mitarbeiter öffentlicher italienischer Institutionen (nicht nur des Außenministeriums) sowie ihre Familienangehörigen.

Für alle gemäß Art. 2 des Dekrets 618/1980 Anspruchsberechtigten sieht das o.g. Protokoll wie folgt vor:

  • die Möglichkeit, einen Impftermin zu buchen und nach Italien einzureisen, nach den im nationalen Impfplan vorgesehenen Terminen für die jeweiligen Personenkategorien und gemäß der - zum Impftermin - geltenden rechtlichen Bestimmungen zu Ein-  und Ausreise aus Italien;
  • die Möglichkeit, an den im Aufenthaltsland im Ausland vorgesehenen Impfplänen teilzunehmen, auch wenn diese die Verabreichung von Impfungen vorsehen, welche derzeit NICHT in Italien oder der EU zugelassen sind. In diesem Fall müssen eventuelle Anträge auf Rückerstattung angefallener Kosten für eine Impfung vor Ort über die diplomatisch-konsularischen Vertretungen gestellt werden - wie dies bereits für Rückerstattungen für gesundheitliche Ausgaben gemäß Dekret 618/80 geschieht.

BITTE BEACHTEN SIE: Kostenrückerstattungen gemäß Dekret 618/80 sind für individuell, außerhalb der nationalen Impfpläne erworbene Impfdosen nicht möglich.

 

Nähere Informationen:


828