Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Beglaubigungen und Übersetzungen

 

Beglaubigungen und Übersetzungen

 

Dank eines italienisch-österreichischen Übereinkommens aus dem Jahr 1975 über die Befreiung öffentlicher Urkunden von der Beglaubigung ist es nicht nötig, amtliche österreichische Dokumente (z.B. Urteile, Personenstandsdokumente, Zeugnisse etc.), die in Italien vorgelegt werden sollen, beglaubigen zu lassen.

Nichtsdestotrotz müssen österreichische amtliche Dokumente zur Vorlage in Italien in die italienische Sprache übersetzt werden (Ausnahme: von internationalen Konventionen vorgesehene mehrsprachiche Personenstandsdokumente) und die Unterschrift des Übersetzers muss von der italienischen Botschaft (Konsularabteilung in Wien) beglaubigt werden, da beeidete Übersetzer in Österreich keine Amtspersonen sind.

Eine Beglaubigung der Unterschrift eines Übersetzers durch die Konsularabteilung der Italienischen Botschaft ist nur dann möglich, wenn es sich um einen beeideten Übersetzer handelt, dessen Unterschrift bei der Konsularabteilung hinterlegt wurde:

Liste der für Italienisch gerichtlich beeideten Dolmetscher (mit in der Konsularabteilung hinterlegter Unterschrift)


Kontakt:

Konsularabteilung der Italienischen Botschaft
Ungargasse 43
1030 Wien
Tel.: 0043 1 713 56 71, Fax.: 0043 1 715 40 30
E-Mail: consolato.vienna@esteri.it


142