Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

3. italienisches Literaturfestival „La Fonte“ (1.-3. März 2024)

lafonte

Im Odeon Theater in Wien fand vom 1. bis 3. März zum dritten Mal das italienische Literaturfestival „La Fonte“ statt.

Das vom Italienischen Kulturinstitut sowie den Kulturvereinen “Librai in corso“ aus Rom und “Libellula“ aus Wien – mit Unterstützung der Italienischen Botschaft, der Ständigen Vertretung Italiens bei internationalen Organisationen und der Ständigen Vertretung Italiens bei der OSZE – organisierte Festival wurde dank einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Autoren, italienisch- und deutschsprachigen Verlagen, Übersetzern, Moderatoren, Dolmetschern und Buchhändlern sowie Institutionen (Büchereien der Stadt Wien) und Unternehmen ermöglicht.

An der Veranstaltung nahmen elf namhafte italienische Autor:innen aus den Bereichen Belletristik, Sachbuch, Comic und Kinderbuch teil (in der Reihenfolge ihrer Lesungen während des Festivals): Serena Dandini, Alessandro Barbero, Dacia Maraini, Benedetta Tobagi, Domenico Dara, Fabio Genovesi, Manuele Fior, Stefano Mancuso, Silvia D’Achille, Davide Morosinotto und Gianrico Carofiglio. Ein besonderer Beitrag wurde – anlässlich seiner Erstveröffentlichung vor 50 Jahren – auch dem Roman „La Storia“ von Elsa Morante gewidmet.

Ca. 2.200 Interessierte besuchten das Literaturfestival, welches in den lokalen Medien ein breites Echo fand (Artikel in „Kurier“, „Die Presse“ und „Falter“ sowie Berichte des ORF und W24).
Die Lesungen (mit Ausnahme der Kinderveranstaltungen) und Gespräche mit den Autoren wurden auf Italienisch geführt mit Konsekutivdolmetschung ins Deutsche. Demnächst werden alle diesjährigen Beiträge und Lesungen auf dem YouTube-Kanal des Italienischen Kulturinstituts in Wien verfügbar sein (die Aufnahmen des Literaturfestivals der vergangenen beiden Jahre sind bereits online).